20/07/2011

Eröffnung der neuen Fedrigoni Deutschland - Zentrale in Oberhaching bei München

20/07/2011

Eröffnung der neuen Fedrigoni Deutschland - Zentrale in Oberhaching bei München

Nach einer äußerst positiven Geschäftsentwicklung in den Jahren 2007 bis 2009 hat der italienische Feinstpapierhersteller Fedrigoni in ein neues Zentrallager in Oberhaching bei München investiert, das zugleich als deutsche Firmenzentrale fungiert. Mit einem feierlichen Spatenstich wurde der Bau des 6-Millionen-Projekts am 19. April 2010 begonnen – und am 12. November 2010 fertig gestellt. Der Umzug von Unterhaching in das nur wenige Kilometer entfernte neue Zentrallager in Oberhaching fand Ende November 2010 statt.

Am Abend des 07. Juli 2011 wurde die Eröffnung der neuen Deutschland-Zentrale gemeinsam mit über 300 Papierinteressierten und Freunden des Hauses unter dem Motto „Papier ist unsere Leidenschaft“ in italienischem Ambiente gefeiert. Die aus ganz Europa angereisten Gäste hatten nach einem Sektempfang mit Hausführung die Möglichkeit, ihre künstlerische Begabung bei verschiedenen Kalligraphen unter Beweis zu stellen, konnten sich von einem Schnellzeichner portraitieren lassen oder ihre persönliche Karte prägen. Eine Espresso-Lounge lud zum Verweilen ein und an der Cocktailbar konnten sich die Durstigen überraschen lassen. Im neuen Showroom erhielten die Besucher einen Einblick über die exklusive Fedrigoni Papierwelt, während sie sich anhand eines Making-of-Videos die Entstehung des Neubaus anschauen konnten. Höhepunkt der Veranstaltung war die Eröffnungsrede des italienischen Vorstandsvorsitzenden und Gesellschafters der Fedrigoni Group, Alessandro Fedrigoni, der die Zuhörer in deutscher Sprache begrüßte und anschließend das italienische Gala-Diner eröffnete. Die 300 Gäste nahmen in der neuen Lagerhalle Platz, die nur für den Abend als Restaurant umfunktioniert wurde: die Hochregale waren bis zur Decke mit Leinen eingehüllt, der Boden komplett mit Teppich ausgelegt und die Halle mit langen Tafeln gefüllt. Das Jazz-Duo „FrauContraBass“ begleitete den Abend musikalisch und einen weiteren Höhepunkt bot eine Künstlerin, die akrobatische Glanzleistungen an einem seidenen Tuch in der Luft vorführte. Zu späterer Stunde lud Fedrigoni die Gäste in die Zigarren-Lounge auf der Dachterrasse des Gebäudes ein, in der live kubanische Zigarren in höchster Qualität gerollt wurden. Die Besucher verweilten bei edelsten Spirituosen und guten Gesprächen bis in die frühen Morgenstunden. Für Fedrigoni war die Veranstaltung ein voller Erfolg.

Vorteile des neuen Standortes sind u.a. eine vierfach größere Lagerkapazität, die die Verfügbarkeit und Lieferzeit der Feinpapiere wesentlich verbessert. Daneben ist die neue Niederlassung mit einem exklusiven Showroom ausgestattet, der für Workshops und Kundenveranstaltungen genutzt wird. Gründe für die Standortentscheidung waren laut dem Prokuristen Marcus Lange u.a. die unmittelbare Anbindung an die A8, die verkehrsgünstige Lage nach Deutschland, Österreich und Italien sowie die geringe Entfernung zu den norditalienischen Produktionsstätten. Vor allem konnten durch die hervorragende Standortwahl alle Mitarbeiter gehalten werden.