14/02/2014

GOLD für Fedrigoni!

14/02/2014

GOLD für Fedrigoni!

Parallel zur Eröffnung der Konsumgütermesse „Ambiente“ wurden am 07. Februar die Besten der Besten mit dem German Design Award 2014 in Frankfurt geehrt. Ein Preis, für den man sich nicht bewerben kann, für den man „nominiert“ wird. Ausgezeichnet wurden hochkarätige Produkte und Projekte aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign, Designpersönlichkeiten und Nachwuchsdesigner, die alle auf ihre Art wegweisend in der deutschen und internationalen Designlandschaft sind. Nach der Ansprache von Detlef Braun (Geschäftsführer der Messe Frankfurt) moderierten Julia Bauer (N24) und Andrej Kupetz (Rat für Formgebung) gemeinsam die Preisverleihung, präsentierten die Siegerarbeiten und übergaben die Urkunden und Awards an die Gewinner. Der „Personality Award 2014“ ging an den Unternehmer und „Küchenrevolutionär“ Gerd Bulthaup. Als bester Newcomer wurde Christian Zanzotti geehrt, der auf  Produkt-, Möbel- und Fahrzeugdesign spezialisiert ist. In der Kategorie "Print Media" aus dem Bereich Kommunikationsdesign erhielt Fedrigoni für das Musterbuch „Materica“ Gold. Nach dem Red Dot Award im Jahr 2012 ist dies nun die zweite Auszeichnung für Materica. Die Jury: "Das Musterbuch des italienischen Papierherstellers Fedrigoni gefiel der Jury so gut, dass sie hierfür Gold vergab. Entgegen üblicher solcher Kundenbücher finden sich darin nicht einfach nur Papiermuster nach Stärke und Farbe sortiert. Die Arbeit, die hier vorliegt, verdient schon eher die Bezeichnung Buchobjekt. Wesentliches Merkmal ist das kraterähnliche Loch im Buchblock, das die Aufmerksamkeit auf sich zieht und neugierig macht. Mit jedem Blatt - und es ist immer eine andere Qualität von Papier, eine andere Farbe, die man umblättert und ein anderes Motiv - arbeitet man sich tiefer hinein in die Materie. Ein unglaublich aufwändiges und im Detail liebevoll gemachtes Buch, das ein sinnliches Vergnügen bereitet. Eine wunderbare Idee und ein Statement, aus dem unzweifelhaft die Leidenschaft für Papier spricht." Jurymitglieder waren u. a. Dr. Annemarie Jaeggi (Direktorin Bauhaus-Archiv / Museum für Gestaltung Berlin), Olaf Stein (Managing Partner Factor Design AG) und Prof. Erik Spiekermann (Edenspiekermann AG). Der German Design Award ist ein internationaler Premiumpreis, der hochkarätige Design-Produkte und -Projekte auszeichnet. Initiator ist der Rat für Formgebung, der seit 60 Jahren das deutsche Designgeschehen repräsentiert.